Die Autostadt…


Ich habe freitags Urlaub. Wir fahren recht früh in LP los, möchten bis 12:00 durch Hannover sein. So sind wir gegen 12:30 Uhr auf dem Campingplatz am Allersee.
Aber bei weitem nicht die Ersten...

Lieber Besuch hat sich angekündigt, Gisela und Peter kommen zu Besuch! Sie haben Prospektmaterial von der Autostadt und Umgebung, sowie eine Hopfenkaltschale aus Einbeck im Gepäck. Außerdem haben Sie noch ein paar Utensilien aus WoMo - Zeiten zum "verschenken" mitgebracht.

So gegen 21:00 ist dann auch Tina, mit der längsten Anreise zum HiTECer - Treffen eingetrudelt, welches von Rosi und Dieter angeboten und organisiert wurde.

Es folgt nun ein gemütlicher Abend, der schließlich am frühen Samstagmorgen endet.







Nach dem Frühstück am Samstag treffen wir uns, um zur Autostadt aufzubrechen. Einige fahren mit dem Fahrrad, die Anderen gehen zu Fuß zur ca. 1,2 km entfernten Autostadt.
In der Piazza vereinbaren wir das jeder so, wie er möchte, das Gelände erkunden kann. Leider kann die Turmfahrt, die ein fester Bestandteil der Tour war, so wie geplant nicht stattfinden.

 


Aber ein paar Karten gab es dann doch noch, sage und schreibe 3 Stück. Nachdem die Teilnehmer feststehen, kann ich so gegen 16:30 Uhr mit Tina und Reinhard hochfahren.
Für mich ein absolutes Highlight...
Aber bis dahin gehen wir unter anderem durch den Park der Autostadt. Sicherlich nicht unbedingt etwas für Menschen, die sich lieber Brautkleider anschauen.
Im Zeit-Haus-Museum ein Auto schöner als das Andere, und ich weiß gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll.


  • IMG_3133
  • IMG_3138
  • IMG_3139
  • IMG_3141
  • IMG_3142
  • IMG_3144
  • IMG_3130

Und dann treffen wir uns noch einmal, um uns auszutauschen. Wer hat was, wo gesehen und wo ist wer noch nicht gewesen...


Wir schlendern nun durch den Dufttunnel zu den einzelnen Marken - Pavillons von Seat, VW, Audi, Porsche und zu den Türmen bis wir schließlich zum Pavillon der VW Nutzfahrzeuge gelangen.

Tut gut, ist gut - Päusken....






Halt, noch ein Gruppenfoto



Schließlich mein persönliches Highlight, die Turmfahrt.
Da ich nicht ganz frei von Höhenangst bin eine Herausforderung sich in 42 Meter Höhe abzuschnallen und den Sitz zu verlassen und in einen Glasraum zu gehen, der bis auf Decke und Boden in jede Richtung einen Ausblick bietet.
Tief durchatmen und auf sich selbst konzentrieren... Was für ein Ausblick!







Es ist nicht viel Zeit, aber ich kann den Blick sogar ein wenig genießen. Unser Guide erklärt uns genau was wir sehen. Und währenddessen wird sogar ein Fahrzeug auf unserer Ebene, direkt neben uns von dem Lift abgeholt.
Einfach klasse, aber die Zeit ist nun um und es soll allmählich wieder abwärtsgehen.
Wieder unten machen wir uns auf den Weg zum nächsten Treffpunkt, zum Griechen.
Alle anderen haben bereits Platz genommen und genießen den Ouzo, der freundlicherweise von dem Wirt in Karaffen ausgeschenkt wird.



Wir genießen den Abend bei guten Essen und dem ein oder anderen Kaltgetränk. Im Anschluss sitzen wir noch ein wenig vor den Mobilen.
Sonntag morgen machen wir eine Tischreihe auf und frühstücken gemeinsam. Bis 12:00 Uhr müssen wir leider den Platz räumen.



Was ist die Zeit an diesem WE schnell verflogen. Wir verabschieden uns, einige wechseln nur auf den benachbarten Parkplatz, andere fahren nach Hause oder aber weiter in Urlaub...


Es war ein rundum schönes Wochenende. Danke an Rosi und Dieter
Rieke und Bruno